Hessenpokal Fußball-ID im Wetzlarer Stadion: RSV mit Außenseiterrolle

Hessenpokal Fußball-ID im Wetzlarer Stadion: RSV mit Außenseiterrolle

Der HBRS-Hessenpokal wird am kommenden Samstag, 17. August zum dritten Mal ausgespielt. Erneut wird der Pokal als Ein-Tages-Turnier ausgetragen. Veranstaltungsort ist das Wetzlarer Stadion (Karl-Kellner-Ring 13), dies ist gleichzeitig der Stützpunkt der erfolgreichen Hessenauswahl Fußball-ID.
So konnten sich die Hessen Ende Juni erstmals die Deutsche Meisterschaft sichern. Für die erfolgreichen Auswahlspieler geht es mit ihren Vereinsmannschaften am Samstag in Wetzlar um den Pokal. Die Spiele starten um 10:30 Uhr und das Endspiel wird voraussichtlich gegen 16:30 Uhr beendet
sein. Zu den Favoriten gehören sicherlich erneut die Teams aus Groß-Gerau und Offenbach – der Meister und der Pokalsieger aus 2018! An einem guten Tag können Wiesbaden und Neustadt den beiden Favoriten das Leben schwer machen. Darmstadt zeigt sich in dieser Saison deutlich verstärkt, aber ob die Heiner-Städter diese Leistung über ein komplettes Turnier zeigen können, muss sich erst noch
zeigen.
Das Feld der Pokalteams wird durch Klein-Linden, Frankfurt und den heimischen RSV ergänzt. Im letzten Jahr konnten sich die Büblingshäuser auf der heimischen Bezirkssportanlage sensationell den dritten Platz sichern. „In diesem Jahr sind wir eher Außenseiter“, so Karsten Dähnrich, der Mannschaftsverantwortliche des RSV. „Wir sind zwar im Gegensatz zu einigen Gegnern schon voll
im Training, aber wir haben durch Erkrankungen, Verletzungen und Urlaub eine sehr dünne Spielerdecke“, so Dähnrich weiter. Was für den RSV am Samstag trotzdem möglich ist, wird sicher auch von der Unterstützung der heimischen Fans abhängen, die hoffentlich zahlreich ins Stadion nach Wetzlar kommen werden.
Menü schließen