RSV erledigt Pflichtaufgabe in Werdorf – Zweite braucht nach 0:2 gegen Steindorf fast schon Fußball-Wunder

Während unsere erste Mannschaft die Auswärtsaufgabe beim FC Werdorf mehr oder weniger souverän mit 3:1 für sich entschieden hat und damit weiterhin vier Punkte Vorsprung auf die auf Rang 3 liegende SG Eschenburg aufweist, benötigt die RSV-Reserve in der A-Liga nach der 0:2-Heimniederlage gegen den TSV Steindorf ein kleines Fußballwunder, zumindest um der Relegation in Richtung B-Liga noch zu entgehen.

In Werdorf nutzte Maurice Assmann ein Geschenk der Platzherren zur frühen RSV-Führung. Der RSV hatte – mit Ausnahme von 15 Minuten Mitte der ersten Halbzeit, in der Werdorf auch zum AUsgleich durch Niklas Schleifer kam – in der Folgezeit das Geschehen weitgehend im Griff und Goalgetter Ivan Miocevic sorgte noch vor dem Pausenpfiff des jungen und gut pfeifenden Schiris für die erneute Führung. In der zweiten Halbzeit baute Miocevic diese dann aus und verpasste nur wenige Minuten später nach einem Solo das 4:1 ebenso wie Patrick Meisterjahn, dessen Schuss gegen die Latte knallte. RSV-Torwart Daniel Mager wurde in Durchgang 2 einmal ernsthaft geprüft, als er einen Werdorfer Schuss mit Bravour über die Latte lenkte.

Kommenden Sonntag (15 Uhr) kann der RSV dann mit einem Auswärtssieg bei der SG Ehringshausen/Dillheim den zweiten Platz und die damit verbundene Aufstiegsrunde bereits perfekt machen.

Statistik RSV I  HIER

Wieder einmal mit leeren Händen stand die RSV-Zweite in der A-Liga da, sodass die Luft Richtung direkter Klassenerhalt immer dünner wird. Selbst der direkte Abstieg nimmt nun immer deutlichere Konturen an, schaut man sich den gestrigen Punktgewinn des Konkurrenten Schwalbach und dessen Restprogramm an. Ein entscheidender Faktor war dabei wieder einmal die Abschlussschwäche der RSV-Zweiten, die auch durch den frühen Ausfall des durch eine Erkältung geschwächten Marc Oschwald begünstigt wurde.

Statistik RSV II  HIER

Zu einem knappen, aber für die Tabelle bedeutungslosen 2:1-Erfolg über die Steindorfer Reserve kam indes unsere dritte Mannschaft. Ein gegenerisches Eigentor sowie ein von Johannes Märzhäuser verwandelter Elfmeter waren für den RSV-Sieg verantwortlich.

Statistik RSV III  HIER

Menü schließen