Jahreshauptversammlung: Schulz wiedergewählt

Berichte, Ehrungen, Neuwahlen und Satzungsänderungen standen auf der Tagesordnung der Versammlung,  zu der Vorsitzender Dieter Schulz die Mitglieder im Sportheim der Bezirkssportanlage begrüßte. Er bedankte sich zunächst bei all den Helfern, die den Verein im abgelaufenen Geschäftsjahr in den verschiedensten Funktionen ehrenamtlich unterstützt und für einen nahezu reibungslosen Ablauf in dem weiterhin rund 1.100 Mitglieder zählenden Verein gesorgt haben.

Ein besonderer Dank galt der nach zehnjähriger Tätigkeit aus dem geschäftsführenden Vorstand ausscheidenden Kassenwartin Yvonne Kampert, die mit einem Blumengeschenk und einer Ehrenurkunde des Landessportbundes Hessen verabschiedet wurde (Foto).

Schulz berichtete im Anschluss über die wichtigsten Aktivitäten im vergangenen Jahr, wie das dreitägige Hallenfußball-Turnier, den Vereins- und Familiensporttag, das Schlachtfest im November und das vor zwei Jahren neu geschaffene Büblingshäuser Weihnachtsdorf.

Der Vorsitzende ging aber auch auf den mit einem Punktabzug einhergehenden bitteren Abstieg der ersten Fußball-Mannschaft aus der Gruppenliga ein, was im Bereich der Fußballabteilung einen absoluten Tiefpunkt in der nun fast 90jährigen Vereinsgeschichte darstellen dürfte.

Schulz appellierte an die Mitglieder,  sich verstärkt in den verschiedenen Abteilungen und Ämtern zu engagieren, nur so seien die vielfältigen Aufgaben eines Vereins dieser Größenordnung zu bewältigen.

Aus den Berichten des Vorstandes sowie der Fußball-, Tennis-, Tischtennis-, Eisstock-, Turn- und Rehasport-Abteilungen, die allesamt positiv ausfielen, wurde erneut deutlich, dass der RSV über ein breit gefächertes Angebot und ein reges Vereinsleben verfügt.

Besondere Erwähnung fand die großartige Jugendarbeit unter Jugendleiter Erik Caspari, der mit seinen zahlreichen Helfern im Jugendausschuss derzeit 19 Jugend-Fußballmannschaften (teilweise als JSG mit der SG Müncholzhausen/Dutenhofen) trainiert und betreut. Das vor Jahren installierte Jugendförderkonzept greife zusehends, was nicht nur aus der Zahl von rund 300 Kinder- und Jugendfußballern, sondern auch durch die steigende Anzahl sportlicher Erfolge bestätigt werde.

Eine Reihe von Mitgliedern wurde durch den Ehrenausschuss-Vorsitzenden Jürgen Benner (Foto unten) für Treue zum RSV ausgezeichnet:

Für 25jährige Mitgliedschaft:

Harald Lenz, Angelika Dutschmann, Philipp Hübner, Helgo Winterfeld, Marc Benner.

Für 40jährige Mitgliedschaft:

Thorsten Stöber, Manfred Hendrich, Willi Loos, Bernd Martin, Jens Schomer, Heinz Schäfer.

Für 50jährige Mitgliedschaft:

Petra Müller, Helga Fink, Carmen Graf.

Für 5 Jahre ehrenamtliche  Tätigkeit:

Björn Jäckel

Für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit:

Armin Püschel, Ann-Kathrin Rink, Yvonne Kampert.

Eine Ehrenurkunde des Landessportbundes Hessen für mehrjährige ehrenamtliche Mitarbeit erhielten neben Yvonne Kampert auch Andrea Rink und Armin Püschel.

Im Hinblick auf die im Mai in Kraft tretende neue Datenschutz-Verordnung hat die Versammlung im Anschluss die notwendig gewordene Satzungsergänzung vorgenommen und auch eine Neuregelung der Bekanntmachung und Einladung zur Jahreshauptversammlung beschlossen.

Bei den abschließenden Neuwahlen wurde der bisherige Vorsitzende Dieter Schulz ebenso für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt wie der Dritte Vorsitzende Sascha Meier und Jugendleiter Erik Caspari, neuer Zweiter Vorsitzender wurde Ralf Eckhardt. Das Amt der 1. Kassenwartin begleitet künftig Petra Müller.

Wiedergewählt wurden die Vorstandsbeisitzer Hans-Otto Huber und Steffi Müller, neue Beisitzer sind künftig Yvonne Kampert und Markus Niestroj.