Völlig missratener Saisonstart: RSV I unterliegt 3:7 in Werdorf

Völlig missratener Saisonstart: RSV I unterliegt 3:7 in Werdorf

(www.mittelhessen.de) Die 1:0-Führung der Gäste war ein Slapstick-Tor. FC-Torhüter Marcel Rumpf schoss Ivan Miocevic an, von dessen Körper die Kugel über die Linie trudelte (4.). Nur sechs Minuten danach legte Benjamin Wolf auf Kai Ballatz quer, der zum 1:1-Ausgleich für Werdorf traf. Das Scheibenschießen ging munter weiter. Artan Gojani sorgte für das 2:1 der Platzherren (14.), ehe Miocevic im Gegenzug egalisierte.

Der RSV Büblingshausen war nicht schlechter als die Gastgeber, nutzte seine Chancen aber nicht so konsequent. Wolf überwand RSV-Schlussmann Joachim Netsch per Heber (21.), und FC-Spielertrainer Pal Gojanaj traf mit einem 30-Meter-Freistoß zum 4:2 (37.). Artan Gojani setzte noch einen drauf (45.+2), ehe Tim Eckhard per Handelfmeter auf 3:5 verkürzte (45.+5).

In Hälfte zwei verhinderte Rumpf gegen Miocevic den Anschlusstreffer. Gojanaj mit einem weiteren Freistoß (73.) und Wolf mit einem starken Solo (82.) machten das Schützenfest perfekt.

Spielstatistik RSV I  HIER

Die FSV-Reserve begann bärenstark und ging durch Andreas Heinrich schon nach fünf Minuten in Führung. Während den Gästen die Verunsicherung danach deutlich anzumerken war, kombinierten sich die Schlossstädter ein ums andere Mal in den gegnerischen Strafraum, so dass die Treffer von Steeve Möglich (15.) und Heinrich (32.) folgerichtig waren.

Im Gefühl des sicheren Sieges ließ die Heim-Elf die Zügel in Durchgang zwei etwas schleifen. Büblingshausen II übernahm nun das Kommando und kam durch Neuzugang Anton Kergefer (48.) prompt zum 1:3. Die Gäste blieben am Drücker: Kergefer scheiterte an Tim Linsbauer im Kasten der Verbandsliga-Reserve, ehe Johann Reisch das Leder an die Latte knallte. Heinrich entschied mit seinem dritten Tagestreffer in der Schlussminute das rassige Duell endgültig zu Braunfelser Gunsten.

Spielstatistik RSV II  HIER