RSV verabschiedet sich mit 3:1-Erfolg über Eschenburg und Platz 8 in die Sommerpause

RSV verabschiedet sich mit 3:1-Erfolg über Eschenburg und Platz 8 in die Sommerpause

Versöhnlicher Abschluss für die RSV-Fußballer: Mit einem 3:1-Erfolg über die SG Eschenburg beendete man die Runde mit einer Mini-Serie von drei Siegen in Folge und auf Rang der Abschlusstabelle der Kreisoberliga West.

Die Gastgeber dominierten das Geschehen und gingen mit 1:0 in Führung: Patrick Meisterjahn jagte einen Freistoß in die Maschen (25.). Die Führung währte jedoch nicht lange, denn schon 180 Sekunden später stand es 1:1. Marc Müller glich per Foulelfmeter aus. Noch vor dem Seitenwechsel stellte Patrick Schwarz den alten Abstand wieder her, als er drei Gegenspieler alt aussehen ließ und das Spielgerät ins lange Eck „lupfte“ (40.). In Durchgang zwei kontrollierte Büblingshausen die Partie. Nach einem Konter über die rechte Seite verwertete Ivan Miocevic ein Zuspiel von Alexander Steinmetz zum 3:1 (82.).

Statistik RSV I  HIER

Unter Wert schlug sich die RSV-Reserve im letzten A-Liga-Spiel der Saison gegen den bereits feststehenden Meister aus Hohenahr. Dennoch bleibt unterm Strichj der äußerst erfreuliche Klassenerhalt als Ergebnis, als Aufsteiger hatte man damit das Saisonziel bereits vor dem letzten Spieltag klar erreicht.

Tenzin Tso brachte den bis dahin dominierenden RSV II verdient in Führung, in der Folge sah der Spielertrainer der Gäste, Steffen Jordan, nach einer Tätlichkeit „Rot“, was den RSV dann aber irgendwie aus dem Konzept brachte. Die Gäste drehten trotz knapp einstündiger Unterzahl durch ihren dreifach treffsicheren Torjäger Simon Valentin die Partie und verließen am Ende mit einem 3:1-Erfolg die Bezirkssportanlage.

Statistik RSV II  HIER