Baden gegangen: 1. Mannschaft unterliegt 1:4 in Burgsolms

Baden gegangen: 1. Mannschaft unterliegt 1:4 in Burgsolms

Buchstäblich Baden gegangen ist die 1. RSV-Mannschaft beim Kreisoberliga-Gastspiel in Burgsolms. Drei Gegentore in fünf Minuten drehten ein Spiel, das der Gast aus Büblingshausen in der ersten Halbzeit klar im Griff hatte. Bei strömendem Regen klärten die Burgsolmser zweimal in höchster Not auf der Linie, ferner vereitelte FCB-Schlusmann Schwan eine gute Chance des jungen Alex Steinmetz. Torlos ging es also in die Kabinen. Aus dieser kam der RSV dann allerdings nicht mehr so konzentriert und aggressiv wie vor dem Pausenpfiff. Burgsolms drückte aufs Tempo, doch bedurfte es eines „Sonntagsschusses“ von Hagen Mett aus ca. 30 Metern, um die Gastgeber in Führung zu bringen und den RSV buchstäblich „im Regen stehen zu lassen“. Danach ließ die junge RSV-Mannschaft unerklärlicherweise die Köpfe hängen und Burgsolms erzielte innerhalb der nächsten fünf Minuten die reffer 2 und 3 – der Todesstoß für ein RSV-Team, das in Durchgang 2 nie mehr an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen konnte.

Die Schlussoffensive – Trainer Schulz wechselte Isi Tuerkmen und Johannes Märzhäuser als Stürmer 2 und 3 ein – brachte lediglich noch den 1:3-Anschluss durch den dritten Saisontreffer von Johannes Eckstein. Burgsolms erhöhte schließlich kurz vor dem Schlusspfiff noch auf 4:1.

RSV I spielte mit: Jo Netsch – Tim Dutschmann (62. Isi Tuerkmen), Benni Haas, Kay Rauber, Markus Niestroj – Flo Bunde (62. Jo Märzhäuser), Tim Waskow, Flo Walther, Alex Steinmetz, Tim Nowak (45. Jörn Bohn) – Jo Eckstein

Tore: 1:0 (51.), 2:0 (55.), 3:0 (57.), 3:1 (61.) Jo Eckstein, 4:1 (88.)

Definitiv liegen gelassen hat derweil die RSV-Zweite beim FC Burgsolms II. Trotz klarem Chancenplus und spielerischer Überlegenheit musste sich die Elf von Trainer Steinmetz mit einem Remis begnügen. Dabei hatte alles gut begonnen und Ivan Miocevic die frühe und verdiente RSV-Führung erzielt. In der Folge versäumte es die Mannschaft aber, den Vorsprung auszubauen und ausgerechnet der frühere Burgsolmser Sven John (Foto) mutierte zum Pechvogel und erzielte per unglücklichem Eigentor den schmeichelhaften Ausgleich.

RSV II spielte mit: Markus Schetzkens – Sven John, Benni Dussa, David Kierok, Ivan Miocevic – Shukri Berisha (75. Dennis Mühle), Benni Steinmüller (29. Gürol Yildiz), Sebastian Hahner, Eugen Fischer (45. Tim Eckhard) – Mehmet Sayak , Johann Reisch

Tore: 0:1 (15.) I. Miocevic, 1:1 (65.)