DM Sommer 2018

RSV Damen sind Deutscher Meister!

Bei der Deutschen Meisterschaft der Damen im bayrischen Kühbach, in der Nähe von Augsburg, konnten die Damen des RSV Büblingshausen einmal mehr einen Erfolg auf nationaler Ebene einfahren. Die Mannschaft mit den Spielerinnen Andrea, Melanie und Ann-Kathrin Rink sowie Frauke Lücking und Rebecca Jüngel starteten in gewohnter Manier souverän in das Turnier an dem 13 Mannschaften (hauptsächlich aus Bayern) teilnahmen. Nach der Vorrunde belegte das Team aus Büblingshausen dank der besseren Stockquote gegenüber den Mannschaften aus Mehring und Ottenzell mit Rang 2 die bessere Ausgangsposition für die Ausscheidungsspiele. Im ersten Ausscheidungsspiel gegen den Vorrunden ersten vom Lokalmatador TSV Kühbach die bis dahin kein einziges Spiel verloren hatten, brillierten die RSV Damen und schossen die Kühbacher mit 23:5 aus der eigenen Halle und qualifizierten sich somit für das große Finale gegen den Angstgegner vom SV Mehring. Doch an diesem Tag brauchte man gegen jene Mehringer keine Angst haben, die Damen in blau, gepusht von der Leistung im vorherigen Spiel und von den mitgereisten Fans, ließen gegen Mehring nichts mehr anbrennen und gewannen das Finale am Ende mit 13:9 und dürfen sich nun bereits zum 4. Mal Deutscher Meister auf Sommerbahnen nennen.

v.l.n.r Melanie Rink, Rebecca Jüngel, Frauke Lücking, Ann-Kathrin Rink, Andrea Rink

Herren beste nicht bayrische Mannschaft

Anders als bei den Damen verlief das Turnier bei den Herren. Bei der Deutschen Meisterschaft in Plattling, in der Nähe von Passau, rechnete sich die junge Mannschaft mit den Schützen Marcel Porst, Janis Brück, Florian Kozlowski und Stefan Werner eigentlich mehr aus. Doch an diesem Tag schlichen sich bei den sonst, in Bayern so gefürchteten Spielern vom RSV, einige unnötige Fehler ein. Zwei eigentlich sicher gewonnene Spiele gegen Langenargen und Stuttgart schenkten die Männer in blau weg. Auch hatte man an diesem Tag nicht das nötige Glück gegen die starke Konkurrenz aus Bayern. Dennoch war man am Ende mit Rang 8 beste nicht bayrische Mannschaft, trotzdem wäre mit 3 Siegen mehr eine Top 5 Platzierung möglich gewesen. Deutscher Meister wurde der FC Ottenzell vor dem TSV Hartpenning und dem TSV Peiting.

(MP)