02/03 Dezember Bundesliga West

Bundesliga West der Eisstockschützen in Krefeld

In diesem Jahr fand die Bundesliga West, an der Mannschaften aus Hessen und Nordrhein-Westfalen um den Titel des Westdeutschen Meisters kämpfen, in Krefeld statt. Der RSV Büblingshausen ging mit jeweils einer Damen und einer Herrenmannschaft an den Start und war sowohl bei den Damen als auch bei den Herren ein Favorit auf den Titel.

Bei den Damen, mit den Schützinnen Rebecca Jüngel, Andrea sowie Ann-Kathrin Rink und Frauke Lücking, startete man souverän in das Turnier was man seit Jahren dominiert und wahrte die Erfolgsserie der letzten Wochen in denen der Deutsche Pokal, der Vize Europa-Cup Sieg  und das traditionsreiche Vorbereitungsturnier in Bad Nauheim gewonnen wurde.

Auf dem Weg zum diesjährigen Erfolg bei der Bundesliag West wurde zwar ein Spiel gegen die späteren drittplazierten aus Soest verloren aber davon ließen sich die Damen vom RSV nicht aufhalten und zogen weiter ihr Spiel durch, so dass man schon einige Spiele vor Schluss den Titel feiern konnte. Natürlich qualifizierte man sich mit diesem Ergebnis souverän für die Deutsche Meisterschaft die vom 26.-28.01.2018 im bayerischen Peiting stattfindet. Zweiter wurde Eintracht Frankfurt vor SR Soest.

v.l.n.r Andrea Rink, Frauke Lücking, Rebecca Jüngel, Ann-Kathrin Rink

v.l.n.r Andrea Rink, Frauke Lücking, Rebecca Jüngel, Ann-Kathrin Rink

Bei den Herren hatte das Turnier einen anderen Verlauf, nicht nur weil an zwei Turniertagen gespielt wurde (Samstag und Sonntag), sondern auch weil die Erste Herrenmannschaft des RSV Büblingshausen am zweiten Tag nicht mehr die  guten Leistung vom Vortag abrufen konnte, an dem man von 18 Spielen nur 4 verloren hatte. Nachdem man am zweiten Turniertag direkt die ersten 4 Spiele verloren hatte, war es das mit dem angestrebten Turniersieg und man hatte nun das Ziel sich wenigstens für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Dieses Ziel konnte am Ende zwar souverän mit dem späteren dritten Platz erreicht werden, dennoch war die Mannschaft nicht zufrieden da man sich deutlich mehr erhofft hatte.

Westdeutscher Meister in der eigenen Halle wurde der EC Krefeld vor Eintracht Frankfurt und dem RSV.

(MP)