Frankfurt 20. Januar 2016

RSV Doppelsieg in Frankfurt

Beim 23. Mixed Pokal der Eintracht Frankfurt beherrschten die beiden RSV Teams die Konkurrenz. Das direkte Aufeinandertreffen der beiden Teams im ersten Spiel konnte noch RSV 1 für sich entscheiden und sich trotz einer unerwarteten Niederlage gegen Freiburg an die Spitze des Feldes setzen. RSV 2, ebenfalls mit nur einer Niederlage behaftet, folgte auf Rang 2. Im Spiel gegen Bad Nauheim, kurz vor Schluss, kam es dann für RSV 2 mit Ann-Kathrin Rink, Frauke Lücking, Marcel Porst und Janis Brück zu einem Unentschieden und man geriet mit einem Punkt gegenüber RSV 1 in Rückstand. Das Turnier schien entschieden zu Gunsten des RSV 1 mit Rebecca Jüngel, Stefan Werner, Andrea und Roland Rink. Doch das letzte Spiel zeigte noch seine Tücken. Den sicheren Sieg vor Augen, mit 7 Punkten Vorsprung in der letzten Kehre, konnte man nicht verhindern, dass der Gegner noch zu sieben Punkten kam und das Spiel noch unentschieden ausging. Somit waren beide RSV Teams wieder Punktgleich. Am Ende entschied die etwas bessere Stocknote von RSV 2 (3,250) gegenüber RSV 1 (2,979). Dritter wurde mit fünf Punkten Rückstand und 16:8 Punkten Schwarz – Rot Soest.

(RR)