DM Sommer Kühbach/Pleinting

v.l.n.r: Andrea Rink, Rebecca Jüngel, Frauke Lücking, Melanie Rink

RSV Damen erst im Halbfinale gestoppt

Bei den 7. Deutschen Meisterschaft auf Sommerbahnen, im oberbayrischen Kühbach, konnten die zweifachen Deutschen Sommermeisterinnen vom RSV erst im Halbfinale gestoppt werden.

Mit einem guten dritten Platz in der Vorrunde konnte sich das Büblingshäuser Team mit Andrea und Melanie Rink, sowie Rebecca Jüngel und Frauke Lücking für das Halbfinale qualifizieren. Hier musste man sich dem FC Penzing geschlagen geben und erreichte am Ende den undankbaren vierten Platz neben dem „Stockerl“. Sieger wurde die Heimmannschaft, der TSV Kühbach,die als verdienter Sieger, vor dem EC Haslangkreit, Deutsche Meisterinnen wurden.

Herren mit Platz 8 beste außer bayrische Mannschaft

Auf der Deutschen Meisterschaft der Herren im Niederbayrischen Pleinting, begann die RSV Herrenmannschaft mit Marcel Porst, Janis Brück, Jonas Keil und „Oldie“ Stefan Werner stark und konnte mit den Bayern mithalten. Bis es in der Turnier Mitte zu einem leichten Einbruch mit Folgen kam. Schnell verlor man den Anschluß an die Spitzengruppe des Feldes und nach einigen unglücklichen Niederlagen landete man am Ende auf Rang 8. Deutscher Meister wurde überraschend der EC Peiting, der im Finale die, bis dahin, dominierende Mannschaft des EC Passau – Neustift schlug.

(RR)