Klingenpokal Solingen

RSV schnappt sich Solinger Schwert

Stockschützen gewinnen Solinger Klingenturnier, Zweite Mannschaft wird Vierter

Die Eisstockschützen des RSV Büblingshausen setzten sich am vergangenen Wochenende im Bergischen Land Verlustpunktfrei gegen 14 Konkurrenten durch. Der Preis war ein ganz besonderer Wanderpokal, ein echtes Schwert aus der Klingenstadt.

Und der RSV ließ gleich zu Beginn keine Zweifel an den Titelambitionen aufkommen. Mit einem noch wackeligem Auftritt zu Beginn gegen die eigene zweite Mannschaft, folgten doch zumeist klare Siege gegen die Konkurrenten aus Bayer Uerdingen (27:5), dem EC Wülfrath 2 (26:6) und Schwarz-Rot Soest (33:3). Gegen die direkten Konkurrenten behielt der RSV die Nerven besonders in den letzten beiden Kehren und wurde dafür mit Siegen gegen Wülfrath 1 (17:9), EC Köln (15:13) und dem ERC Hannover (17:15) belohnt. Die restlichen Spiele gewann der RSV ebenfalls deutlich und zeigte besonders gegen den HESC Luxemburg und den EC Krefeld Stocksport vom Feinsten. Besonders der 14jährige Paul Dimmer der in die erste Mannschaft nachrückte, zeigte eine ansprechende Leistung und durfte daher nach dem Turnier den XXL-Wanderpokal entgegennehmen. Neben Dimmer waren Roland Rink, Stefan Werner und Manuel Weiß für den RSV 1 aktiv.

Für die zweite Mannschaft des RSV blieb aufgrund einer unglücklichen Niederlage zu viel ein trotzdem respektabler vierter Platz. Zu viele Leichtsinnsfehler gegen vermeidlich schwächere Konkurrenten entledigten den Spielern Marcel Porst, Willfried Veit, Armin Püschel und Janis Brück die Hoffnung vielleicht doch noch an die erste Mannschaft mit Platz Zwei aufzuschließen. Zweiter wurde der EC Wülfrath 1, Dritter der EC Eishoppers Bad Nauheim.

Manuel Weiß, Stefan Werner, Paul Dimmer und Roland Rink freuen sich über das Solinger Schwert